Mit Parkplatz- und Car-Sharing zusätzliche Umsätze generieren

Die FITS/eMobility Cloud® (kurz: eMoC®) erhält eine Integrationsschnittstelle zu einem der größten Zahlungsdienstleister in Deutschland. Dadurch können Park-, Lade- und Reservierungsvorgänge abgerechnet und direkt in SAP-Geschäftsprozesse eingebunden werden.

Die fortschreitende Digitalisierung in der Automobilbranche lässt Unternehmen über neue Geschäftsmodelle und -prozesse nachdenken. Unternehmenseigene Ladesäulen können am Wochenende Privatpersonen gegen Entgelt zur Verfügung gestellt, Firmenfahrzeuge für Privatfahrten vermietet werden. Auch Parkplätze im urbanen Raum können beispielsweise nach Geschäftszeiten zur Umsatzsteigerung genutzt werden, im Optimalfall direkt durch die Verwaltungssoftware.

Diese Anwendungsfälle können mit der FITS/eMoC® abgedeckt werden. Mit unserem Ad-Hoc Payment besitzt der Endnutzer die Möglichkeit seine vorhandenen Ladestationen oder auch Parkplätze kostenpflichtig zu vermieten. Die Umsetzung dieses Konzeptes wird von unserem Partner Payone begleitet.

Mit Parkplatz- und Car-Sharing zusätzliche Umsätze generieren

Das Ad-Hoc Payment wird von uns sowohl für unsere Kunden angeboten als auch für die Ladestationen und Parkplätze in unserer Tiefgarage. Dabei wird folgender Prozess betrachtet:

Eine Privatperson registriert sich initial bei der FITS/eMoC® und erfasst seine persönlichen Daten. Über die Eingabemaske hinterlegt er seine Kreditkartendaten direkt bei Payone. Die Kreditkartennummer kommt mit dem FITS/eMoC® Server somit nicht in Berührung, was die Sicherheit der Bezahlvorgänge erhöht. Als Teil der Sparkassen-Finanzgruppe hat Payone eine deutsche Banklizenz. Das bedeutet, die sensiblen Zahlungsdaten befinden sich ausschließlich auf Servern von geprüften Finanzinstituten.

Endnutzer können sich dann beispielsweise einen Parkplatz, je nach Bedarf inklusive Ladesäule oder ein Fahrzeug reservieren und per App direkt mit wenigen Klicks bezahlen. Die FITS/eMoC® hat eine mobile App für Endanwender im Leistungsumfang, welche auf iOS und Android Geräten installiert werden kann. Somit haben Endnutzer die FITS/eMoC® immer in der Tasche und können sich, dank optionaler Keyless Funktion, auch spontan einen Wagen mieten. Der Betrag wird auf der Kreditkarte Ihrer Kunden mit der Reservierungsbestätigung geblockt. Nach Ende des Mietzeitraums wird der Betrag bei Ihren Kunden belastet. Sollte der Wagen vorzeitig zurückgegeben werden, so wird die tatsächliche Nutzung der Kreditkarte belastet und der darüber hinaus reservierte Betrag automatisch wieder freigegeben. Gemäß diesem Prozess können problemlos eichrechtskonforme Ladevorgänge abgebildet und abgerechnet werden.

Weiterführend sind auch andere Pay-per-Use Konzepte umsetzbar. In Design Thinking Workshops werden in Zusammenarbeit mit Interessenten, und auch intern im Produktmanagement, Ideen für Prozesse gesammelt, die unseren Kunden Mehrwerte bieten.

Zukünftig wird es möglich sein, die Zahlungen nicht nur über Kreditkarte, sondern auch über PayPal abzuwickeln.

Ladestation